Mittwoch, 20. Juni 2018

Das Eigenbau Modell der Baureihe 95 DR in Spur 2 / Maßstab 1 : 22,5




Vor ein paar Wochen durfte ich hier im Blog ein paar Bilder der im Rohbau aus edlem Messing, Weißmetall etc. entstehenden BR 95 DR in der Spur 2 von der Truppe der Spur 2 Freunde Berlin zeigen.
Meiner Auffassung nach war dieser feinste Rohbau bzw. dessen Baugruppen und -Teile in einem wahrlich exzellenten Eisenbahn Modellbau zu sehen.

Nun bekam ich ein erstes Bild von dieser Lokomotive im fertig gebauten, lackierten und patinierten Zustand vom lieben Kollegen Robert, Mitglied der Spur 2 Freunde  Berlin, zugesandt.

Ich bin der Meinung, dass das Modell der BR 95 DR im Maßstab 1 : 22,5 unbedingt gezeigt werden muß, die schon hier zu erkennende Qualität der Arbeit ist 'einfach ausgedrückt' Superklasse!
Vielen Dank für's zeigen!

Für interessierte ist das Modell der BR 95 DR und noch vieles mehr am kommenden Wochenende beim Großbahntreffen im Straßenbahn Depot zu Schkeuditz bei Leipzig zu sehen.


Copyright der Aufnahme bei Robert Liebers - Spur 2 Freunde Berlin
Lieber Robert, dieses erste schöne Bild des nun fertig gestellten Modell schreit förmlich nach weiteren feinen Detailaufnahmen, für mich und natürlich der geneigten Leserschaft dieses Blog!!
Bitte mehr davon ...

Dienstag, 19. Juni 2018

Man kann ja nicht nur an Wagen, Gleisen und Straßen basteln ...




... was auf Dauer auch ziemlich "langweilig" werden kann!

So habe ich mich in den vergangenen Wochen langsam an ein jenen o.g. Projekten als ganz Artfremd zu betrachtenden handgearbeiteten Eisenbahn Modellbau in 1 : 87 heran gewagt.

Von diesem und meiner im Zuge neuen gesammelten Erfahrungen nebst ersten dem sommerlich heißen Wetter geschuldeten spärlich kleinen Ergebnissen , demnächst mehr in Wort und Bild in diesem Blog!

Sonntag, 3. Juni 2018

Aus West wird Ost - Umbau ferngesteuerter Carson 1:87 Bulli zum B 1000




Ein Beitrag von Norman Timpe, dem "Vogtländer"



Aus West wird Ost ... oder vom funkferngesteuerten VW T1 zum Barkas B 1000 im Maßstab 1:87.

Bevor ich meinen kleinen Umbaubericht beginne, möchte ich den geneigten Leser dieses Blogs noch warnen.
Ist er doch gewohnt, hier feinsten Modellbau mit Niveau und Maßstäblichkeit geboten zu bekommen.
Die folgenden Zeilen schlagen da "etwas aus der Art", ist doch der folgende Bericht eher mit einem Augenzwinkern zu sehen.
Mir ging es nicht darum, ein Modell für höchste Ansprüche zu schaffen. Lediglich ein kleiner "Hingucker" mit Aha-Effekt sollte entstehen.
Außerdem ist das Projekt auch etwas für den feinhandwerklichen Laien, da es recht einfach zu realisieren ist und obendrein noch sehr schnell geht.
In grob einer Stunde ist alles geschehen.
Nicht zu unterschätzen ist die Symbiose aus mehreren Hobbysparten, welche unter Umständen sogar die "Joystick-Generation", meint Kinder oder Enkel hinter dem sprichwörtlichen Ofen hervorlockt?

Doch nun zu meinem Bericht ...

Neulich wurde ich im www auf ein Set der Firma Carson http://www.carson-modelsport.com/de/produkte/carsonrcsport/zuland/produktdetails.htm?sArtNr=500504119
aufmerksam. Carson hat sich also wirklich an ein funkferngesteuertes Modell im Maßstab 1:87 gewagt, genauer an den VW T1, besser bekannt als "Bulli".
Das Schöne an diesem Set, es wird RTR (Ready To Run=Alles drin, alles dran-Auspacken und los geht´s) angeboten.
Heißt also, die Box enthält neben dem Fahrzeug (ja nach Variante Bus, Kasten, oder Pritsche mit Plane), eine 2,4 Ghz Fernsteuerung und Batterien für ebendiese.
Das Auto wird an der Fernsteuerung geladen (Akku im Fzg. fest verbaut) und verspricht ca. 30 min Fahrspaß.

Als ich dieses Angebot sah, ging bei mir sofort das "Kopfkino" an. Man müßte versuchen...



Schnell war ein Bild im Netz gefunden, welches einen Bulli und Barkas im Maßstab 1:87 nebeneinander zeigt.
Der Achsstand paßt, der Rest wird passend gemacht.
Passende Spenderfahrzeuge für das Oberteil waren in meinen Fundus in Form eines B 1000 von Brekina vorhanden.
Ich schreibe im Plural, da auf den folgenden Bildern Bus und Kastenwagen zu sehen sind.
Man kann natürlich einen Aufbau nach Wahl verwenden, beim Bus wären aber ggf. die Scheiben zu schwärzen.