Samstag, 19. März 2016

Mein Modell einer Schwungramme vor Jahren in H0 gefertigt und hier im Blog seiner Zeit vorgestellt - und "die Konkurenz" in Spur 0 schläft nicht?






Im Februar 2013 veröffentlichte ich hier im Blog einen Beitrag, in jenem ich in Wort und Bild das basteln einer fast maßstäblichen Schwungramme im Maßstab 1 : 87 vorstellte und wofür ich als Vorlage ua. eine einmal in den 1980er Jahren von mir direkt an einer Gleisbaustelle gefertigte Skizze als Vorlage verwendete.




So sind in letzter Zeit im Bereich der Spur 0 einige Neuerscheinungen von baugleichen Schwungrammen bei Kleinserien Herstellern zu beobachten - ein Schelm der dabei meine kleine Vorlage als Anhaltspunkt jener Modelle ins Spiel bringt?

Auf jeden Fall sind in den folgenden Online Shops diese kleinen Dinger käuflich erwerbbar, so im speziellen bei ...


... Paul Petau im Petau Online Shop und sowohl auch im Schnellenkamp Spur 0 Kaufhaus.

Mich freut es jedenfalls, egal ob es nun meine Ideenvorlage zu diesen Modellen ist oder auch nicht, dass die Anbieter im Spur 0 Bereich sich auch mit den kleinen Dingen rund um's Gleis befassen, im H0 Bereich kann man leider solche Aktivitäten nicht so recht erkennen!



Ein Bild aus damaliger Zeit bei Bau der Ramme gefertigt.



Die von mir gebaute Schwungramme in H0, in der doppelten Größe der Spur 0 kann man natürlich noch etwas detaillierter Arbeiten.
Das ist natürlich auch ein interessanter Gedanke für mich ...

Kommentare:

  1. Schienenbieger20 März, 2016

    Hallo Ingo,

    das ist ja jetzt voll mein Ding:-)
    Als kleine Ergänzung: nimm doch für die Ramme am besten die Abmessungen einer Holzschwelle Gr.1 oder eines Brückenbalken (200x200 oder 180x180) das sind die gängigen Formate dazu. Liegt daran weil das Material an den Baustellen dafür ja überall zu hauf herumliegt.Zu alter Zeit gab es auch welche aus Rundholz, aber mit dem Aussterben der Telegrafenfreileitung ist diese Form eher heute selten anzutreffen.
    Andere Maße werden dafür recht selten verwendet, weil es ja auch sonst immer extra bestellt werden muss und wer will schon extra Bestellungen bezahlen.

    Die gute Schwungramme gibt es für 4 und 6 Bedienmaschinisten.
    Ein recht betagtes Mittel, welches in Zeiten von Smartphone und bald fast selbstfahrenden Autos, bei weiten längst noch nicht ausgedient hat.

    Und das schönste ist, nach der Benutzung der manuellen Richtmaschine, dass erste Bier.

    So in desen Sinne, schöne Ostern

    AntwortenLöschen
  2. Moin mein lieber Schienen(ver)bieger,

    - der Name paßt ja heute richtig gut zum Werkzeug der Schwungramme!! - das Teil besteht aus einem 2,75 x 2,75 mm Lindenholz, dieses Holz war auch als Nachbildung einer Brückenbohle im Modell gedacht! Ich hatte seiner Zeit bewußt ein etwas stärkeres Holz genommen (240 mm Vorbildmaß), man muß ja das kleine Werkzeug im Modell auch noch erkennen können!
    An die Teile aus Rundholz kann ich mich auch noch erinnern, waren etwas leichtere Ausführung.

    Nun denn, ich wünsche auch Dir schöne Ostern und Danke für Deinen Kommentar

    LG. Ingo

    AntwortenLöschen