Sonntag, 11. Oktober 2015

Weinert Prellbock mit *Eigensicherung* auf dem Ansatzsegment - aktueller Baufortschritt







Heute zum Sonntag möchte ich "nur" ein paar Bilder vom momentanen Bauzustand des Weinert Prellbock Nr. 3208 inklusive jenes aufgeschütteten Erdwall für dessen Eigensicherung vorstellen.

Eine detaillierte Beschreibung wird dann bei Fertigstellung dieses Projektes folgen.













Kommentare:

  1. Schienenbieger12 Oktober, 2015

    Hallo Ingo,

    die SH2 Scheibe steht doch falsch, die müsste doch rechts dran.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin mein lieber Schienen(ver)bieger,

      ja ich weiß, ich hatte das Teil auch nur mal "zum Spaß" dort aufgestellt aber vor dem fotografieren vergessen wieder weg zu nehmen. Bemerkt hatte ich das Malheur erst beim betrachten der Fotos.
      Das Signal wird eh demnächst umgebaut werden, es bekommt eine schöne alte preußische Lokomotive - Petroleumlampe verpaßt, kennst Du ja selbst - nicht wahr?! Ich muß nur noch eine kleine Microbirne - keine LED - einbauen.
      Die Aufstellung dieses Signals ist dann ca. eine Wagenlänge vor dem Bock im Gleis, natürlich jederzeit entfernbar!
      Der Bock selbst bekommt dann noch sein Signal mittig auf die Pufferbohle gepappt.

      Bis denne mein lieber, spätestens Ende des Monats in DE

      Ingo

      Löschen
  2. Schienenbieger13 Oktober, 2015

    Hallo Ingo,

    die Idee mit der Laterne ist recht gut, nur etwas über den Anforderungen. Ein GSP 0 am Bock reicht eigentlich völlig aus. In dem Gleis beginnen und enden ja keine Zugfahrten welche eine SH2 Scheibe rechtfertigen. Im Rangier und Abstellgleisen reicht die Sicherung des Gleisendabschluß mit GSP 0. Ich wäre nicht für eine mittige Anbringung sondern für eine an rechten Ende bzw. kannst du ja einen Meter vor dem Bock eine Schwelle hochkant hinstellen und am oberen Ende eine GSP 0 Scheibe befestigen.
    Freu mich schon auf Ende Oktober, bis dann.

    LG Schienenbieger

    AntwortenLöschen