Freitag, 22. April 2016

Selbstbau - praktizierte Idee von Ölfässer 1 : 87 in offener und verbeulter Ausführung inklusive der Verschlüsse eines österreichischen Kollegen







Vor einigen Wochen hatte ich hier im Blog ein paar sehr schöne und maßstäbliche aus Aluminium CNC gedrehte Nachbildungen von Ölfässer inklusive der superben Verschlüsse von einem Ätzblech aus dem AW Lingen Jochen Leisner gewonnen vorgestellt.
Diese Ölfässer sind wirklich grandios, besitzen aber einen kleinen Nachteil so man offene und / oder verbeulte Fässer nachbilden möchte. Denn ihrer geschlossenen und aus massivem Vollmaterial hergestellten Art läßt sich solch ein unternehmen entweder nicht oder nur sehr schwer realisieren.

Etwa zu gleicher Zeit der Vorstellung im Blog bin ich im österreichischen Forum *Kleinbahnsammler*
auf eine Seite gestoßen, auf jener ein Kollege in seinem an dieser Stelle laufenden originellen Thread unter diesem Link *Gebrauchte Ölfässer braucht Hr. Preiser* phantastische offene und verbeulte Fässer im kompletten Selbstbau nebst einer hervorragenden bebilderten und eindeutigen schrittweisen Bauanleitung vorstellt!



Das muß ich unbedingt nachmachen, war mein erster Gedanke!
So habe ich mir nun Material und benötigtes Werkzeug gemäß der obigen Vorstellung zusammen gestellt und werde in Kürze die ersten Versuche der Bastelei beginnen.
Hoffentlich bekomme ich wenigstens annähernd so schöne Ergebnisse zustande, gemäß es der österreichische Kollege mit seinen super Ergebnissen vorgegeben hat und dem ich hiermit seiner prima Vorgabe meinen herzlichen Dank sende!!

Kommentare:

  1. Hallo Ingo,
    bitte beachte aber, dass meine Fässer (~350 l) größer, als die handelsüblichen Kunststofffässer (~150 l) sind.
    Als Füll-Flüssigkeit eignet sich transparentes (Wasser)oder schwarzes (Altöl) Sanitärsilikon :-)))
    Ansonsten wünsche ich dir gutes Gelingen.
    LG aus dem Kleinbahnsammler-Forum
    FuchsG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin FuchsG,

      ja ich habe mich schon theoretisch mit Deiner Bauanleitung und den Maßen auseinander gesetzt. Dabei ist mir Dein Hinweis aufgefallen.
      Das macht aber nichts, ich werde versuchen die Fässer getreu Deiner super Anleitung zu basteln, sollte ich dabei zufriedenstellende Ergebnisse erzielen, kann ich dann mit dieser Anleitung im nächsten Schritt versuchen bei Veränderung der Maße kleinere Fässer herzustellen.
      Ich danke Dir nochmals für Deine schöne Bauanleitung und Deinen hilfreichen Kommentar hier im Blog!
      Ölimitat und vielleicht auch Teer? in den Fässern aus dem dunklen Silikon herzustellen ist mir bis heute Neu und ist eine weitere prima Idee für die ich Dir danke!

      LG. von der Merziener Privatbahn
      Ingo

      Löschen