Mittwoch, 9. November 2016

Ein bischen Modellbahn Landschaftsbau gefällig? Lasercut Farne von Model Scene





Für eine gute halbe Stunde gestern Abend war noch Zeit zum basteln.
Was aber könnte man produktiv in dieser doch relativ kurzen Zeit zwischen die Finger nehmen um dennoch zu einem Resultat zu kommen?
Man nehme in meinem Fall eine Packung in gefärbten Papier sehr fein gelaserte Farne vom Anbieter Model Scene, setzt die ersten beiden Pflanzen der insgesamt sechs Stück Packungsinhalt sorgfältig mit einer Klebermischung aus UHU Alleskleber Lösungsmittelhaltig mit etwas zusätzlich beigefügten Azeton zusammen und "verpflanzt" sie an einen (Biologisch - Artgerecht - Feuchtklima) geeigneten Ort auf dem Modul.



Die vom Hersteller betitelten Farne sind für die Nenngröße TT hergestellt, Größen richtig natürlich auch für den Maßstab 1 : 87 geeignet. Ich hatte mir vor einiger Zeit diese Packung Farne zugelegt um zu prüfen, wie die etwas kleineren Farnwedel sich in 1 : 87 machen. Ich finde, sie passen ganz gut in die Landschaft!

In dieser sehr starken Makroaufnahme glänzen einige der Steine etwas, was man aber in der normalen Ansicht absolut nicht wahrnehmen kann.




Die Pflanzen wie sie aus der Packung kommen.
Das zusammenstellen einer Pflanze ist einfach, zuerst die Pflanzenrosette vorsichtig mit einem scharfen Messer befreien und mit dem Mittelpunkt und einer Pinzette einfach mit einem Punkt Kleber benetzt an die gewünschte Stelle mit Gefühl eindrücken. Der Druck bestimmt nachher den Stand der Blätter, je tiefer um so enger stehen die Blätter zueinander.
Dann die ganze Sache trocknen lassen um nach dem trocknen mit etwas Klebstoff einzelne Blattwedel wiederum in den Mittelpunkt der Pflanze einzubringen. Dabei spielt es wohl keine Rolle der Anzahl der einzelnen Wedel, je mehr um so "buschiger" und gefüllter das Ganze!

Zum Schluß nach dem endgültigen trocknen des Kleber können sehr vorsichtig einzelne Wedel einfach mit einer spitzen Pinzette leicht in Form gebracht werden.
Ich denke, dass dieses kleine Arrangement mal gar nicht sooo schlecht ausschaut!

Fertig ist die kleine Szene aber noch nicht gestellt, einige Details und etwas sparsame Farbe werden noch folgen.






Kommentare:

  1. Bruno Liebscher10 November, 2016

    Mein lieber Hobbyfreund Ingo

    Einfach nur phantastisch!
    Man kann stundenlang die Bilder betrachten und entdeckt immer noch etwas Neues.
    Das mußt Du unbedingt auch auf unserem Modul was Du gerade in Arbeit hast gestalten!!

    Dein Kumpel Bruno + Erika

    AntwortenLöschen
  2. Ja Ingo, dass ist ist, genau auf den Punkt getroffen!
    Hat sich also dein langes und vorsichtiges gestalten gelohnt.
    Es muß nicht unbedingt immer ein Grasmaster sein, davon hast du mich nun überzeugt.
    Gerade in dieser Landschaft mit so vielen Details am Boden braucht man das Gerät nicht!

    Grüße von deinem Kumpel Olli (HR)= Schwalm Eder Kreis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kumpeline Erika, liebe Kumpels Bruno + Olli,

      vielen Dank für eure netten Kommentare!!
      Entschuldigt bitte, dass ich zeitlich so spät mich hier bei euch bedanke.

      Olli, ein Grasmaster wäre wohl zur feinen Gestaltung auf ein paar Quadratzentimeter Fläche mit "penibel" aufgebautem Boden / Untergrund sicher eher Kontraproduktiv und würde mir persönlich den Spaß an der Sache nehmen.

      Liebe Grüße aus Merzien

      Ingo

      Löschen