Samstag, 18. März 2017

AK interachtive Acrylfarben zur realistischen Holzdarstellung





Für ein größeres H0 Projekt meines Freundes, in diesem ein umfangreicher Gebäudekomplex der als dessen Vorbild in großen Teilen aus Holz erbaut wurde und nun aus Kunststoffplatten und -Profilen im Modell unter seinen Händen zur Zeit im entstehen ist, stellte sich die Frage einer realistischen Farbgebung der alten bis zum im verwitternden Zustand befindlichen Holzstrukturen.

Mit meinen für solche Aufgaben bei weitaus kleinerer Aufgaben erfolgreich eingesetzten Ölfarben ist solch ein umfangreiches Projekt in einer realistischen Zeitvorgabe nicht zu machen, zu lange währen die Trocknungszeiten der einzelnen Farbschichten besonders auf Kunststoff, dieser natürliche Umstand die Farbgebung wohl insgesamt viele Monate beanspruchen würde.
Dieses enorme Zeitfenster ist natürlich nicht vorhanden noch möchte ich es mir und ebenso meinem Freund nicht zumuten, ergo mußte eine effiziente wie optisch befriedigende Lösung mit andersartigen Farbprodukten am Markt gefunden werden.

Die Wahl fiel schlußendlich auf wasserverdünnbare Acryl - Farben von AK interaktive, maßgebend auch weil diese Produkte mit einem guten Ruf begleitet auch zum verarbeiten mit dem Pinsel sehr gut geeignet, für ein mattes auf trocknen im Stande und in zwei speziell für Holzdarstellungen zusammen gestellten Sets mit je sechs verschiedenen aufeinander abgestimmten Farbtönen zu erwerben sind.
Ergo wurden die beiden Sets und spezielle Wash beim lieben Kollegen Marco Bergs / Bergswerk- Shop / Bergswerk auf Ebay geordert und lagen nur 36 Stunden nach Bestellung!! auch schon per Post bei mir auf dem Tisch.
Vielen Dank Marco!



In diesen beiden Packungen sind alle Farbtöne beisammen, um Holz in wohl allen Zuständen von frisch geschnitten über "Alt und Grau" bis zum Zerfall auf den verschiedensten Untergrund Materialien realistisch darstellen zu können.

Des weiteren ist es auch sehr gut möglich nicht nur Holz, sondern auch Beton, Schichtbeton, Sandstein und viele andere mineralische Gesteine der Natur mit einzelnen der beinhalteten Farbtönen einzufärben und zu patinieren.
Diese Betonfärberei habe ich schon mal anfänglich im Vorab zufriedenstellend ausprobiert, Ergebnisse demnächst!
Zu den Farben im einzelnen:



Der Inhalt der beiden Farbe Set, links Set 1 und rechts Set 2.
Diese Acrylfarben lassen sich entweder mit einem speziellen bei AK interaktive erhältlichen Mittel auf Wasserbasis verdünnen oder wie in meinem Fall mit destilliertem Wasser.
Einfaches Leitungswasser zum verdünnen der Farben lehne ich aus dem Grunde der vielen beinhaltenden Schwebeteilchen, allen voran dem aggressiven Kalkkarbonat ab!



Ein paar zusätzliche Farben in Form von Enamel Washes und dem nun schon "berühmten" ultramatten Klarlack zur abschließenden Versiegelung des Ganzen.
Während der Klarlack auch auf Wasserbasis besteht, dürfen die Washes nicht mit Wasser in Berührung kommen. Zum verdünnen derer eignet sich nicht nur das spezielle Mittelchen von AK selbst, sondern auch normaler Terpentinersatz dito der Ölmalerei wie ich es selbst experimentiert habe.

Auch wenn ich persönlich den Künstlerölfarben im großen und ganzen für fast jede Arbeit den Vorzug gebe, so bin ich sehr gespannt auf die Arbeiten mit den Acrylfarben von AK interaktive und deren Verhalten bei ihrer Verarbeitung!

Ach so, schöne Grüße zum Vogtländer ins Vogtland, nun wandle ich auch auf Deinem "Acryl - Farben - Pfad"!

Kommentare:

  1. Hallo Ingo,
    der Vogtländer traut soeben seinen Augen nicht....
    Ich bin schon sehr gespannt, wie Dein geschätztes Urteil über die Farben ausfällt. Wie Du ja weißt, bin ich schon lange bekennender Anhänger. Was Du bisher schriebst, kann ich erstmal so aus eigener Erfahrung bestätigen.
    Es wäre noch zu ergänzen, daß die Markenbezeichnung teilweise etwas verwirrend ist. Was ich aus zuverlässig(s)ter Quelle weiß,
    ist daß letztendlich alles aus dem selben "großen Topf" kommt, mag es nun Vallejo, AK Interactive, MIG Productions, oder AMMO of MIG heißen.(ich beziehe mich hier auf die Acrylfarben). Die verwirrenden Namen resultieren aus diversen Firmenspaltungen usw. Noch zu erwähnen wäre, daß es sinnvoll ist, den Flaschen eine Mutter/Kugel aus Edelstahl beizugeben. Damit lassen sich die
    Farben wesentlich besser aufschütteln. Bei Vallejo ist dies bei neueren Chargen schon "Serienausstattung".
    Ein Set möchte ich noch dem geneigten Leser besonders ans Herz legen. Es hört auf den Namen AK 551 "Rust Effect Colors". Dies verwende ich sehr gerne.

    Viele Grüße aus dem V-Land
    Norman

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Norman,

      ich glaube bei meiner / unserer Auswahl der Farben, dass Du mich mit Deinen Vallejo ua. schon für diesen Trip inspiriert hast. Deine erzielen Ergebnisse bei der Malerei mit jenen Farben haben mich schon eine ganze Weile im positiven sehr überzeugt, auch das sehr gute Farben neben den von mir bevorzugten Künstlerölfarben am Markt vorhanden sind!
      Der große Vorteil für den Anwender ist bei den Acrylfarben besagter Hersteller, dass es wohl fast jeden Farbton fertig in der Pulle gibt und so sich ein an mischen im Grunde erübrigt (Nuancen natürlich ausgeschlossen). Trotzdem lassen sich natürlich bei Bedarf auch diese Farben individuell mischen, was mich schon auf einen weiteren Gedanken brachte.
      Von der schnellen Trocknungszeit der Acrylfarben mal ganz zu schweigen!
      Dein Tip zu den Edelstahlkugeln für das akkurate "aufschütteln" der Farben ist sehr wichtig und unerläßlich bei der hohen Pigment-dichte, ich habe mir zum Anfang sämtliche in den Jahren gesammelte alte und gebrauchte kleinere Kugellager vom Motorrad und den Fahrradreparaturen etc. geöffnet und die verchromten Stahlkugeln nach gründlicher Reinigung im Ultraschallbad zum Einsatz in den Flaschen gebracht. Von AK zB. gibt es so weit ich unterrichtet bin, aber auch spezielle Metallkugeln im Behältnis zu erwerben. Werde mich für weitere Farbanschaffungen damit noch versorgen!
      Im übrigen hatte ich noch zwei einzelne spezielle Farben von MIG "crystal" gekauft, in denen die Kugeln werksseitig auch schon vorhanden sind.
      Das Set "Rust AK 551" kommt in Kürze auch auf meinen Tisch, es muß nur vom Händler noch besorgt werden.
      Interessanter weise so ich es richtig mitbekommen habe, sind wie Du es bemerkst die Farben unter verschiedenen Marken aus einem Topf, trotzdem gibt es bei den angesprochenen Marken wohl Farben, welche nur bei einer einzelnen Marke erhältlich sind.
      Weiterhin bin ich noch auf der Suche nach einem kompetenten deutschen Händler, der die Marke *True Earth* vorrätig hat. Ein englischer Versender konnte nur "heiße Luft" liefern!

      Ich danke Dir für Deinen aufschlußreichen Kommentar und liebe Grüße aus Merzien in den (ehemaligen) "Zollgrenzbezirk",

      Ingo

      Löschen