Mittwoch, 19. März 2014

BRAWA 's geschweißter 22 Kubikmeter Kesselwagen Epoche 3 der DR im Umbau auf H0 Pur Standard - ein paar Detailaufnahmen eines Vorbildwagen








Nachdem ich im letzten Jahr vom Umbau eines geschweißten 220 hl Kesselwagen hier im Blog in mehreren Etappen berichtete und an diesem das Fahrwerk bis auf wenige noch fehlende Details fertig stellte, werde ich mir parallel zu jenem Wagen ein weiteres Exemplar von BRAWA auf den Arbeitstisch holen.
Zweck dieser Unternehmung ist die stimmige Nachbildung eines im BW Stassfurt stehenden geschweißten 220 hl Kesselwagen  im Modell, ein Kesselwagen der vor einigen Jahren von den dortigen Kollegen in mühevoller Freizeit - Kleinarbeit restauriert und in den (fast) Ursprungzustand rückversetzt worden ist.

Einzig die DR - Rollenachslager nach UIC aus einer von Gleitachslager bedingten Umrüstung zu DDR Zeiten wurden an diesem Wagen beibehalten, so kann er wieder in den Fotogüterzügen, die zu den alljährlich stattfindenden Bw - Festen eingesetzt und auf dem weitläufigen Gelände gefahren eingesetzt werden .
Leider ist die Beschriftung nicht komplett und stimmig angebracht worden, dies läßt sich aber später am Modell nach ein wenig Recherche wohl exakt ausführen.



BRAWA hat leider bei den am Markt erschienenen Modellen dieses Kesselwagen in der Epoche IV die Gleitachslager beibehalten, ergo gibt es zur Zeit keinen dieser Kesselwagen mit Rollenlager ausgestattet im Modell zu kaufen.
Gerade für die Epoche IV empfinde ich diesen Umstand als großes Manko, wurden doch viele der Wagen bei der DB und DR ua. auf Rollenachslager in diesem Zeitraum umgebaut.
Diesem Umstand möchte ich nun in der nächsten Zeit an einem Wagen von BRAWA ändern, indem ich ihm ua. ein paar Rollenachslager nebst neuen Achshalter verpassen werde. Aber auch sonst stehen ein paar kleine Arbeiten am Fahrwerk an um diesen oben im Bild zu sehenden Wagen im Modell auf das Gleis zu stellen.

Sollen nun ein paar Detailaufnahmen ohne meiner Kommentare dieses Vorbildwagen im Bw Stassfurt folgen, vielleicht helfen ja die Bilder auch dem Einen oder Anderen von euch bei seinen eigenen Verfeinerungen an solch einem geschweißten 220 hl Kesselwagen von BRAWA.
















Mit diesen Aufnahmen wünsche ich euch einen schönen Tag und erfolgreiches basteln.

Kommentare:

  1. Stefan Seim19 März, 2014

    Moin Moin

    Tolle Aufnahmen an denen auch ich mich mit Info versorgt habe, besonders der Handbremsumlenkung unter der Bühne.

    Grüße, Stefan

    AntwortenLöschen
  2. Moin Stefan,

    genau so habe ich es mir auch gedacht, die Handbremsumlenkung im Detail zu zeigen!
    Zumal es seit kurzer Zeit von Gebhardt Reitz ein sehr exaktes Messinggußteil dieser kompletten Umlenkung inklusive der Handspindel im Maßstab 1 : 87 zu kaufen gibt.

    Ich freue mich, dass ich Dir mit den Aufnahmen geholfen habe.

    Gruß Ingo

    AntwortenLöschen